Aktuelles

Weihnachtsfeier der Angehörigengruppe der Alzheimer Gesellschaft Dithmarschen e.V. 

Am 1. Dezember trafen sich Angehörige und das Betreuungsteam der Angehörigengruppe zu einer kleinen Weihnachtsfeier im „Kiek in“ im WKK Heide. An diesem Tag war auch der 1. Vorsitzende, Herr Hornke, zu Gast. Beratende Gespräche für die Angehörigen standen zunächst im Vordergrund. Mit einem kleinen Imbiss gab es einen schönen Jahresabschluss. In diesem Rahmen überreichte Herr Hornke ein Präsent an Frau Peitz und Herrn Kettelhodt, und bedankte sich für die Unterstützung in dieser Angehörigengruppe, für das ehrenamtliche Engagement.

Bereits seit 1997, somit seit 25 Jahren, besteht unsere Gesprächskreis im WKK Heide. Treffpunkt ist immer am 2. Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr im Gebäude der Psychiatrie im WKK im Raum „Kiek in“. Die Gruppe wird geleitet von Frau Peitz, ehrenamtliche Helferin und Oberarzt der Psychiatrie, Uwe Kettelhodt. Hier finden betroffene Angehörige offen Ohren für die Probleme im Alltag mit ihren an Demenz erkrankten Angehörigen. Manchmal sind es aber auch Fragen der Unsicherheit. „Hat mein Angehöriger überhaupt eine Demenz, was können wir als Familie machen, welche Hilfemöglichkeiten gibt es? Gleichzeitig kann ein Austausch mit anderen Angehörigen sehr hilfreich sein. Frau Peitz und Herr Kettelhodt stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung zu den Treffen ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenlos. Zurzeit ist es erforderlich, dass man die Gruppe nur mit einem negativen Schnelltest und einer FFP2 Maske besuchen kann. Über das Ambulanztelefon Tel. 0481 785 2033             erhalten Sie Informationen, ob die Gruppe stattfindet. Der nächste Termin ist am 12.1.2023.

Seit 2009 sind wir ein eingetragener Verein mit ca. 70 Mitgliedern mit gemeinnütziger Anerkennung. Unser professionelles und ehrenamtliches Engagement zielt darauf ab, in Zusammenarbeit mit regionalen Institutionen, differenzierte Betreuungs-, Versorgungs- und Entlastungsangebote zu fördern und weiter zu entwickeln. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, verständlich über die Erkrankung Demenz zu informieren.

Demenz hat viele Formen und Gesichter. Meist erkranken Menschen erst im höheren Alter an einer Demenz, manchmal beginnt die Krankheit jedoch schon viel früher, während der Berufstätigkeit. Die Symptome und die Auswirkungen verändern sich im Verlauf der Krankheit. Menschen mit einer beginnenden Demenz sind meist noch weitgehend selbstständig, haben viele Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten. Wenn die Demenz fortschreitet, benötigen die Betroffenen immer mehr Unterstützung. Am Lebensende können sie ihre Bedürfnisse kaum noch ausdrücken und brauchen eine besonders einfühlsame Begleitung. Menschen mit Demenz können traurig und verzweifelt sein, wenn sie sich einsam und hilflos fühlen. Doch wenn sie im Kontakt mit anderen sind, Liebe und Wertschätzung erfahren, können sie auch Freude am Leben haben.
Benjamin Hornke, erster Vorsitzender der Dithmarscher Alzheimer Gesellschaft e.V. sagt dazu: „Wir wollen, dass Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen trotz der Krankheit ein möglichst gutes Leben führen können. Die Lebenssituationen der Betroffenen sind vielfältig. Ebenso vielfältig muss unsere Gesellschaft darauf reagieren. Mehr Menschen müssen wissen, wie sich eine Demenz äußert und wie man im Alltag mit Erkrankten umgehen kann. Und wir brauchen mehr individuelle und demenzfreundliche Angebote und Strukturen, die eine gute Betreuung und Pflege für eine wachsende Zahl von Erkrankten ermöglichen.“

Die Alzheimer Gesellschaft Dithmarschen e.V. finanziert sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge, Sponsorenbeiträge, Zuwendungen aus Leistungsvergütungen der Krankenkassen und der öffentlichen Hand, sowie durch ehrenamtliche Eigenleistungen.

Sie haben Fragen, benötigen Informationen. Dann kontaktieren Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0481 12 47 30 30 oder besuchen Sie unsere Internetseite unter www. alzheimergesellschaft-dithmarschen.de. Auf der Internetseite finden Sie auch weitere Informationen rund um das Thema Demenz und anstehende Termine wie Tanztee, besondere Gottesdienste für Menschen mit und ohne Demenz oder auch Vorträge.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren ehrenamtlichen Helfern, unseren Kooperationspartnern. Vielen Dank an die Spenderinnen und Spendern. Wir wünschen allen ein gesundes neues Jahr, mit vielen schönen Momenten und vor allem Gesundheit.

Alzheimer Angehörigengruppe
in Kooperation mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Westküstenklinikums Heide, Esmarchstr. 50, 25746 Heide
Die Gruppe trifft sich immer am 2.Donnerstag im Monat um 16:30 Uhr-18:00 Uhr
Treffpunkt ist das “Kiek in” im Gebäude der Psychiatrie im WKK Heide
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es ist ein kostenloses Angebot.
Wichtig: zum jetzigen Zeitpunkt ist die Teilnahme nur mit einem negativen offiziellen Corona Schnelltest, und einer FFP2 Maske, möglich.
Über das Ambulanztelefon 0481 785 2033 erhalten Sie Informationen, ob die Gruppe stattfindet.
Termine 2023
12. Januar
09. Februar
09. März
13. April
11. Mai
08. Jni
13. Juli
10. August
14. September
12. Oktober
09. November
Im Dezember findet der Termin am 1. Donnerstag statt
07. Dezember mit einer kleinen Weihnachtsfeier.
Die Anordnung der Termine überlasse ich Ihnen, wie es am besten passt.

Weitere voraussichtliche Termine 2023

Gottesdienste für Menschen mit und ohne Demenz in der Gemeinde St. Michaelisdonn. Diese besonders gestalteten Gottesdienste wollen wir mit Pastor Wolter feiern.

Termine am 04. Juni und am 15. Oktober. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

Anmeldung dazu ist nicht erforderlich

 

Tanztee in der Einrichtung “Pflegezentrum Marsch & Geest” in St. Michaelisdonn.

Am 09. Mai ist ein Tanztee zum Thema “Tanz in den Mai” geplant.

Am 05. Oktober lautet das Motto “Oktoberfest. Beginn ist jeweils um 15 Uhr mir einem gemeinsamen Kaffee trinken

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich ca. 2 Wochen vorher unter

04853 88048 976 an. Sie bekommen dann auch weitere Informationen, welche Coronaregeln zu beachten sind.

 

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 0481 12 47 30 30 zur Verfügung, oder senden Sie uns Ihre Fragen gerne per Email unter info@alzheimergesellschaft-dithmarschen.de

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren ehrenamtlichen Helfern, unseren Kooperationspartnern. Vielen Dank an die Spenderinnen und Spendern. Wir wünschen allen ein gesundes neues Jahr, mit vielen schönen Momenten und vor allem Gesundheit.